Lidl-Fruchtschule startet wieder

Kostenlose Online-Materialien zur Ernährungsbildung von Grundschülern für Lehrer und Eltern

16.06.2021 | Bad Wimpfen

Lidl-Fruchtschule startet wieder | Foto: Lidl

Lidl-Fruchtschule startet wieder | Foto: Lidl

Lidl setzt sich schon seit mehreren Jahren für die Ernährungsbildung bei Kindern und Familien ein und fördert diese wie im vergangenen Jahr mit einem digitalen Konzept. Im kommenden Schuljahr 2021/2022 können Grundschullehrer die Lidl-Fruchtschule wieder eigenständig durchführen. Lidl stellt dafür ab sofort Lehrmaterialien kostenlos über ein Online-Formular unter lidl.de/fruchtschule bereit. Ziel der Lidl-Fruchtschule ist es, den Schülern auf spielerische Art und Weise zu zeigen, wie eine ausgewogene Ernährung mit Gemüse und Obst aussieht und warum für deren Anbau Artenvielfalt wichtig ist. Für Eltern der Grundschüler gibt es erneut als Ergänzung ein Booklet zum kostenlosen Download mit Informationen, praktischen Tipps und Rezepten.

Mit der Lidl-Fruchtschule unterstützt Lidl im sechsten Jahr den Verein „5 am Tag“, der sich für eine ausgewogene Ernährung mit täglich mindestens fünf Portionen Gemüse und Obst einsetzt. Bis zum Schuljahr 2019/2020 haben mehr als 18.000 Dritt- und Viertklässler an der Lidl-Fruchtschule teilgenommen, in der Ernährungsfachkräfte pro Schuljahr bundesweit 200 Grundschulklassen für eine Doppelstunde besucht haben. Im Schuljahr 2020/2021 haben über 200 Grundschullehrer die Online-Materialen angefordert.

 

Weitere Informationen zu Lidl in Deutschland finden Sie hier.

PRESSEKONTAKT

Pressestelle Lidl Deutschland
presse@lidl.de
07063/931 60 90

KATEGORIEN


DOWNLOAD

Download (13.18 MB)

TEILEN

MEDIENINHALTE
WEITERE MELDUNGEN