Lidl bietet dauerhaft klimaneutrale Produkte in seinem Sortiment. Das bedeutet, dass sich unsere Kunden bewusst für klimafreundlichere Alternativen zu herkömmlichen Produkten entscheiden können und so im Alltag einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dabei kann sich der Kunde auf uns verlassen: Für die Kompensation von entstandenen Treibhausgasen arbeiten wir mit erfahrenen Partnern zusammen. Die Kompensationsprojekte werden gemäß hohen Qualitätsanforderungen ausgewählt. Damit gleichen wir Emissionen aus, die bei der Herstellung, Verpackung, beim Transport und bei der Entsorgung entstehen. Gleichzeitig kommen dafür nur Produkte infrage, die grundsätzlich weniger Treibhausgas-Emissionen verursachen als ihre Alternativprodukte – beispielsweise Sojadrinks. Denn wir wollen unseren Kunden eine rundum klimafreundlichere Option bieten. Wir leisten mit den klimaneutralen Produkten einen Beitrag zum Pariser Klimaabkommen. Zukünftig prüfen wir, wie CO2-Emissionen in der Lieferkette langfristig vermieden, reduziert oder kompensiert werden können, und bieten so schrittweise weitere klimaneutrale Produkte an. Trotz aller Maßnahmen zur Vermeidung und Reduktion ist eine vollständig emissionsfreie Herstellung von Produkten nicht möglich. Im letzten Schritt ist zur Erreichung der Klimaneutralität stets eine Kompensation der verbleibenden Emissionen erforderlich.

Vermeiden
Erste Priorität in der Lidl Klima-Offensive hat die Vermeidung von Emissionen. Durch die Umstellung auf 100 Prozent Grünstrom aus europäischer Wasserkraft im August 2020 vermeidet Lidl Emissionen für die Produktion von 1 Millionen Megawattstunden elektrischer Energie.

Reduzieren
Wo Emissionen derzeit noch nicht vermieden werden können, sollen diese umfassend reduziert werden. Bedeutende Einsparmaßnahmen entstehen in der Logistik. Der steigende Einsatz gasbetriebener LKW sorgt regional für rund 25 Prozent weniger CO2-Belastung. Zahlreiche Immobilien von Lidl, sowohl Filialen als auch Logistikzentren, sind durch die deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) für die energieeffiziente Bauweise zertifiziert. Die Umstellung auf natürliche Kältemittel zum Betrieb der Kühltruhen und -regale spart jährlich und pro Filiale 129 Tonnen CO2 ein.  

Kompensieren
Der dritte Aspekt der Klima-Offensive ist der Ausgleich von Emissionen, die zum Beispiel durch Herstellung, Verpackung, Transport oder Entsorgung einer Ware entstehen. Dazu unterstützt Lidl gemeinsam mit Partnern weltweit anerkannte Klimaschutzprojekte nach Gold-Standard und erwirbt dafür Klimaschutzzertifikate der ClimatePartner GmbH.

Mit diesen Projekten kompensieren wir:
- Solarenergie in Indien
- Trinkwasser in Eritrea
- Aufforstung in Uganda

Darüber hinaus unterstützen wir Projekte der Bioland Stiftung zum Aufbau von Humus in Böden in der Landwirtschaft, der durch seine CO2-Bindung zum Klimaschutz beiträgt.

Eine Auswahl unserer Klimaneutralen Produkte