Eine Hand hält Humus-Boden

Zusammenarbeit mit der Bioland Stiftung

Seit Anfang 2020 unterstützt Lidl die Bioland Stiftung, eine zentrale Drehscheibe zur Weiterentwicklung einer ökologischen und zukunftsfähigen Landwirtschaft. Durch die Investition in Forschung und Entwicklung der Stiftung werden zukunftsweisende Projekte gefördert, die langfristig und messbar Wirkung entfalten. Den Start machte das Projekt "BODEN.KLIMA". Ziel ist es, Landwirtinnen und Landwirte dabei zu unterstützen, ihre Betriebe klimafreundlich zu entwickeln – u.a. mit dem Aufbau von Humus in den Böden. Der Humusaufbau ist ein wichtiger Hebel in der Landwirtschaft, um CO2 im Boden rückzubinden und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Humusreiche Böden sind zugleich fruchtbarer und widerstandsfähiger.

Gesunde Böden sind darüber hinaus, auch als Grundlage unserer Lebensmittelproduktion, die Basis für eine Landwirtschaft, von der auch unsere Nachkommen noch gut leben können. Mit BODEN.BILDUNG unterstützt Lidl daher ein innovatives Weiterbildungsangebot der Bioland Stiftung für konventionelle und ökologische Landwirtinnen und Landwirte. Ziel der einjährigen Kurse ist es, praxisnah aktuelles Wissen für eine effiziente und gleichzeitig nachhaltige Bodenbewirtschaftung zu vermitteln. Die Teilnehmer erlernen Methoden, mit denen sie selbstständig dafür sorgen können, ihre Böden fruchtbar, lebendig und nährstoffreich zu erhalten.  

Im Rahmen der Initiative „Höfe.Bilden.Vielfalt“ entwickelt die Bioland Stiftung seit 2022 ein weiteres, einjähriges Bildungsangebot, dass Landwirtinnen und Landwirte für den Schutz der Biodiversität auf ihren Höfen sensibilisiert. Ziel der Stiftung ist es, sie dabei zu unterstützen, vielfaltsfördernde Maßnahmen für ihre Betriebe zu entwickeln und umzusetzen.

Zusätzliche Lidl-Spende an die Bioland Stiftung durch den Verkauf von Bioland-Äpfeln
Kaufen unsere Kunden vom 16. bis zum 21. Mai 2022 Bioland-Äpfel in einer unserer über 3.200 Lidl-Filialen, erhalten sie nicht nur ein Produkt, das nach den strengen Bioland-Richtlinien angebaut wurde und Umwelt, Arten und Klima schützt, sondern fördern die Artenvielfalt noch zusätzlich: Anlässlich des Tags der Biene am 20. Mai und des Tags der Artenvielfalt am 22. Mai spenden wir für jede gekaufte Bioland-Apfelpackung 20 Cent an die Bioland Stiftung. Mit diesem Geld wird die Initiative „Höfe.Bilden.Vielfalt“ direkt unterstützt.

Über die Bioland Stiftung
Die Bioland Stiftung engagiert sich verbands- und branchenübergreifend für eine ökologische und sozial faire Land- und Lebensmittelwirtschaft. Sie initiiert und fördert Projekte und Initiativen, die effektiv und langfristig zu einer ökologischen und sozialen Verbesserung von Erzeugung, Herstellung und Handel von Agrarprodukten und Lebensmitteln beitragen. Das Engagement der Bioland Stiftung ermöglichen engagierte Unternehmen und Privatpersonen mit ihren Spenden und Zustiftungen. Weitere Informationen unter www.bioland-stiftung.org.

Das Wunder Boden

Der Boden und seine Schichten entstehen über sehr lange Zeiträume durch die Vermischung von langsam verwitterndem mineralischem Gestein mit den organischen Resten aus immer neuem Pflanzenbewuchs. „Es ist vor allem ein Gemisch aus zersetzter organischer Substanz, dem Humus und den mineralischen Bestandteilen durchsetzt mit Wasser und Luft sowie einer Vielzahl pflanzlicher und tierischer Lebewesen“, definiert das Umweltbundesamt den Boden.

Der Boden ist in unterschiedlichen Schichten aufgebaut.

HUMUS
Reste von Pflanzenbewuchs. Die Heimat von Würmern, Käfern, Larven, Mikroben, Algen und Pilzen. Reguliert die Feuchtigkeit, erzeugt Nährstoffe und bindet große Mengen CO2.

OBERBODEN
Die landwirtschaftlich genutzte Ackerkrume mit hohem Humusanteil besteht hauptsächlich aus organischen Materialien und Mikroorganismen und ist die fruchtbarste Schicht des Bodens.

UNTERBODEN
Schicht mit geringem Humusanteil, die hauptsächlich aus Sand, Lehm oder anorganischem Sediment und Felsenfragmenten besteht.

GEWACHSENER FELS
Die unterste Schicht liefert den mineralischen Nachschub für weitere Bodenbildung.