Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist

Dreiteilige Kampagne mit Weihnachtsfilm, Kinderstudie und Spendenaktion rückt Wünsche von Kindern in den Mittelpunkt

07.11.2018 11:00:00 | Neckarsulm
Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist. Dreiteilige Kampagne mit Weihnachtsfilm, Kinderstudie und Spendenaktion rückt Wünsche von Kindern in den Mittelpunkt.

Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist. Dreiteilige Kampagne mit Weihnachtsfilm, Kinderstudie und Spendenaktion rückt Wünsche von Kindern in den Mittelpunkt | Foto: Lidl

PRESSEKONTAKT

Pressestelle Lidl Deutschland
presse@lidl.de
07132/30 60 90

Mit der diesjährigen Weihnachtskampagne rückt Lidl das wirklich Wichtige in den Fokus: das Wohl und die Bedürfnisse von Kindern. Die Kampagne unter dem Motto „#waswirklichwichtigist“ besteht aus drei Elementen: dem Online-Weihnachtsfilm „Kids Gone“, der Lidl-Kinderstudie und einer Social Media-Spendenaktion für Kinderhilfsorganisationen.

Der Lidl-Weihnachtsfilm „Kids Gone“ – Kinder entfliehen streitenden Eltern

Im Kurzfilm „Kids Gone“, der heute bei einem exklusiven Preview-Event im Berliner „Kino International“ prominenten Gästen sowie deutschen und internationalen Medienvertretern vorgestellt wurde, nimmt Lidl die Zuschauer mit in ein Weihnachtsmärchen der anderen Art, in dem nur die Kinder sich daran erinnern, worauf es beim Fest der Liebe und der Familie wirklich ankommt. Während die Erwachsenen streiten, sich in Konflikten verlieren und ihre Kinder dabei ganz vergessen, fliehen die Kinder in ihre eigene Welt. Um ein fröhliches und friedliches Weihnachtsfest feiern zu können, opfern sie bereitwillig ihre Weihnachtsgeschenke und das gemeinsame Fest mit der Familie unter dem Weihnachtsbaum. Am Ende des Films lernen so auch die Eltern, dass zu Weihnachten vor allem die Menschen zählen, die einem am wichtigsten sind und jeder die Verantwortung in sich trägt, sich für ein harmonisches Miteinander zu bemühen. Weniger Streit, weniger Hass, weniger Ich-Bezogenheit, dafür mehr Gemeinsames, mehr Harmonie und mehr Achtsamkeit – jedem Zuschauer bleibt selbst überlassen, den kunstvoll inszenierten Weckruf des Films auf sich wirken zu lassen.
Parallel zum Online-Video (https://youtu.be/-3vz1LXTPTE) läuft die diesjährige Produkt-Weihnachtskampagne „Zauberhafte Weihnachten“ auf allen Offline-Kanälen. Das verbindende Element aller Marketing-Materialien ist ein flammendes Herz auf dunkelblauem Hintergrund als markantes Key-Visual.


Lidl-Kinderstudie zeigt, was Kindern wichtig ist: Familie und Engagement für eine bessere Welt

Der Lidl-Weihnachtsfilm hebt hervor, wie bedeutend Familie und ein harmonisches Umfeld für Kinder sind. Lidl ist noch einen Schritt weiter gegangen und hat mittels einer Studie Kinder gefragt, was ihnen wirklich wichtig ist: In einer Befragung ermittelte das Unternehmen die Wünsche von 400 Kindern im Alter von 6 bis 9 und von 10 bis 12 Jahren. Die Ergebnisse zeigen, dass die Ich-Zentrierung der Kinder mit zunehmendem Alter tendenziell abnimmt und Kinder sich intensiver mit gesellschaftlich relevanten Themen beschäftigen. Sie haben sehr konkrete Vorstellungen, welche Veränderungen für eine bessere Welt nötig sind und wie sie selbst aktiv dabei helfen können. Die am häufigsten genannte Antwort lautete „auf unnötiges Plastik verzichten“ (78 %), dicht gefolgt von „Müll trennen“ (72 %) und „nur so viel kaufen wie man braucht“ (64 %).

Wenn Kinder Superkräfte hätten, würden sie sich beispielsweise darum kümmern, dass alle Menschen genug zu essen haben (77 % 6 bis 9 Jahre, 76 % 10 bis 12 Jahre), weniger arm sind (64 % 6 bis 9 Jahre, 58 % 10 bis 12 Jahre) oder Pflanzen und Tiere vor dem Aussterben bewahrt werden (57 % 6 bis 9 Jahre, 54 % 10 bis 12 Jahre).
Im Rahmen der Studie konnten Kinder auch Wünsche an Lidl richten. In kurzen Videos (ab morgen online) auf www.lidl.de/gutegeste lässt Lidl die Kinder zu Wort kommen und die für sie wichtigsten Themen – die Vermeidung von Plastikmüll, Lebensmittelrettung und -spenden, Tierwohl sowie Klimaschutz – erklären. Weitere Ergebnisse der Lidl-Kinderstudie sind ebenfalls nachzulesen.

Lidl aktiviert Social-Media-Nutzer: Spendenaktion für Kinderhilfsorganisationen

Darüber hinaus hat sich Lidl zum Ziel gesetzt, nicht nur über Wünsche zu sprechen, sondern auch den ein oder anderen zu erfüllen. Ab dem 14. November veröffentlichen Lidl und verschiedene Influencer sechssekündige Spendenvideos auf Facebook und Instagram, in denen sie ein markantes Flammenherz formen und die User dazu aufrufen, das Video und die Posts zu liken. Für jedes Like der Nutzer unter einem der Posts spendet das Unternehmen 20 Cent. Die Summe, die bis zum Ende der Aktion, am 23. Dezember, gesammelt wird, kommt dem Wohl von Kindern zugute und geht an die Hilfsorganisationen SOS-Kinderdorf, Unicef, Deutsches Rotes Kreuz, Deutsches Kinderhilfswerk, Make-A-Wish® Deutschland und DIE ARCHE.

Informationen rund um den Lidl-Weihnachtsfilm sowie der jeweils aktuelle Spendenstand werden auf der Kampagnen-Microsite www.lidl.de/gutegeste veröffentlicht. Darüber hinaus gibt es Informationen zu den Studienergebnissen und Kurzvideos zur Befragung der Kinder.

Über Lidl Deutschland:
Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt rund 10.500 Filialen in derzeit 29 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

MEDIENINHALTE

Bilder (1)
Videos (1)
Dokumente (1)
  • Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist. Dreiteilige Kampagne mit Weihnachtsfilm, Kinderstudie und Spendenaktion rückt Wünsche von Kindern in den Mittelpunkt

    Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist

    Neckarsulm, 07.11.2018

    Format: JPEG
    Auflösung: 1200 x 848
    Dateigröße: 1.11 MB
    Download
  • Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist. Dreiteilige Kampagne mit Weihnachtsfilm, Kinderstudie und Spendenaktion rückt Wünsche von Kindern in den Mittelpunkt

    Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist

    Dreiteilige Kampagne mit Weihnachtsfilm, Kinderstudie und Spendenaktion rückt Wünsche von Kindern in den Mittelpunkt

    Format:
    Auflösung:
    Dauer:
    Lidl-Weihnachtsfilm 2018 | Kids Gone | #waswirklichwichtigist
  • Die Lidl-Weihnachtskampagne 2018: #waswirklichwichtigist

    Neckarsulm, 07.11.2018

    Format: PDF
    Dateigröße: B
    Download

WEITERE MELDUNGEN

Lidl weitet gentechnikfreies Sortiment im Fleisch- und Wurstwarenbereich aus

„Lidl Soja-Initiative“ fördert langfristig den nachhaltigeren Soja-Anbau ohne Gentechnik für die Erzeugung von tierischen Produkten

Lidl Deutschland hat das gentechnikfreie Sortiment um die ersten Wurstprodukte und weitere Fleischartikel ergänzt. Ab sofort sind bundesweit in allen Lidl-Filialen die 2×200 Gramm-Geflügelfleischwurst und der 200 Gramm-Stapelpack-Geflügelbrühwurst der Eigenmarke „Dulano“ nur noch ohne Gentechnik erhältlich. Regional wurden sieben Schweinefleischartikel der regionalen Eigenmarke „Ein gutes Stück Bayern“ umgestellt. Damit hat Lidl einen weiteren Schritt umgesetzt, um die Anzahl der Lebensmittel ohne Gentechnik bundesweit kontinuierlich zu erhöhen. So können Kunden bereits jetzt auf eine große Auswahl an gentechnikfreien Milch- und Molkereiprodukten wie Naturjoghurt, Emmentaler Scheiben oder frische und haltbare Milch zurückgreifen. „Wir freuen uns, dass wir mithilfe der Umstellung der Futtermittel auf gentechnikfreies Soja weitere Produkte durch Artikel ohne Gentechnik ersetzen konnten. Im nächsten Schritt wollen wir deutschlandweit gentechnikfreie ‚Prime Burger‘ aus Rindfleisch einführen“, erläutert Christof Mross, Geschäftsführer im Einkauf bei Lidl Deutschland. „Hinsichtlich der Erzeugung von Rindfleisch- und Schweinefleischerzeugnissen ist es unser langfristiges Ziel, bei Lidl-Eigenmarken ausschließlich nachhaltigere und gentechnikfreie Futtermittel einzusetzen. Dazu benötigen wir jedoch eine größere Menge Soja aus gentechnisch freiem Anbau.“ „Lidl Soja-Initiative“ – weitere Teilnehmer willkommen Soja ist ein zentraler Bestandteil des Tierfutters für die Erzeugung vieler Produkte. Um den Grundstein für eine sukzessive Erhöhung der bisher gering verfügbaren Menge an nachhaltigerem und gentechnikfreiem Soja zu legen, hat Lidl im Januar 2018 die länderübergreifende „Lidl Soja-Initiative“ gestartet: In Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation „ProTerra Foundation“ fördert Lidl finanziell die Umstellung auf einen nachhaltigeren und gentechnikfreien Soja-Anbau im Hauptproduktionsland Brasilien. Der „ProTerra“-Standard zertifiziert dabei ausschließlich gentechnikfreies Soja entlang der gesamten Lieferkette. Er verpflichtet zu nachhaltigeren landwirtschaftlichen Praktiken und gibt für bessere Arbeitsbedingungen und den Schutz der Gemeinden Standardkriterien in den Bereichen „Arbeitssicherheit“ sowie „Kinder- und Zwangsarbeit“ vor. „Die ‚Lidl Soja-Initiative‘ ist aktuell noch am Anfang. Die ersten Tonnen Sojabohnen sind zertifiziert und allein in diesem Jahr investieren wir etwa eine halbe Million Euro in den nachhaltigeren und gentechnikfreien Soja-Anbau, um unser Zwischenziel von 65.000 Tonnen zertifiziertem Soja in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erreichen“, sagt Mross. „Langfristig streben wir getrennte Warenströme von zertifiziert nachhaltigerem und gentechnikfreiem Soja an. Aufgrund der mehrteiligen Lieferkette ist dies aktuell noch nicht durchgängig realisierbar und bedarf daher der Zusammenarbeit möglichst vieler Branchenteilnehmer. Entsprechend würden wir uns freuen, wenn sich weitere Handelskollegen, Lieferanten oder Erzeuger anschließen und aktiv den nachhaltigeren Soja-Anbau ohne Gentechnik fördern.“ Zielsetzung von Lidl zum Einsatz von Soja Der Import von zertifiziert gentechnikfreiem und nachhaltigerem Soja aus der „Lidl Soja-Initiative“ ist eine von drei Maßnahmen in der Strategie zum Einsatz von Soja. Vorrangig will Lidl die Nutzung von Soja langfristig durch heimische Eiweißfutteralternativen wie zum Beispiel Rapsschrot reduzieren. Sollte sich der Soja-Anteil beispielsweise aufgrund eines geringeren Proteingehaltes nicht durch Alternativen ersetzen lassen, bevorzugt Lidl Soja aus der Europäischen Union. Solange die Notwendigkeit des Imports von Soja besteht, will Lidl ausschließlich auf zertifiziertes, gentechnikfreies und nachhaltigeres Soja, beispielsweise aus Brasilien, umstellen. Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

„Lidl GoalgettAR App“: Mach deine Stadt zum Stadion

Zur Fußball-WM veröffentlicht Lidl eine kostenlose Augmented-Reality-App für interaktiven Spielspaß und exklusive Prämien

Tore, Jubel, Nervenkitzel: Die Fußball-WM steht vor der Tür und bald lassen spannende Spiele die Herzen der Fans höher schlagen. Anstatt die Lieblingsmannschaft nur vom heimischen Sofa aus anzufeuern, können Fußballbegeisterte dieses Jahr auch ihr eigenes Können beim Toreschießen unter Beweis stellen – und das überall, zu jeder Zeit. Egal ob am Flughafen, in der Lidl-Filiale oder in der Mittagspause: Die Augmented-Reality-App „Lidl GoalgettAR“ für iOS und Android macht die eigene Umgebung zum Fußballplatz und bietet Spielspaß für Jung und Alt. Toreschießen wie auf dem Spielfeld Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Punkte durchs Toreschießen zu erzielen. Anfangs sammelt der Spieler virtuelle Bälle ein. Hat er ausreichend Bälle gesammelt, kann das eigentliche Spiel beginnen. Der Spieler platziert ein virtuelles Tor an einem beliebigen Ort in seiner Umgebung. Die Augmented-Reality-Funktion sorgt für ein realistisches Spielvergnügen, denn das Toreschießen funktioniert wie im echten Leben: Die App erkennt die Schussbewegung des Beins und katapultiert den Ball in Richtung Tor. Mit jedem Tor sammelt der Spieler Punkte und kann diese im Lidl-Onlineshop gegen Prämien eintauschen oder an attraktiven Gewinnspielen teilnehmen. Punkte sammeln, Prämien kassieren, gewinnen Jedes Tor gibt je nach Entfernung 50 bis 300 Punkte. Mit dem Werben von Freunden hat der Spieler zudem die Möglichkeit 500 Extra-Punkte zu sammeln. In der direkten Umgebung von Lidl-Filialen finden sich darüber hinaus goldene Bälle, mit denen sich die doppelte Punktzahl erreichen lässt. Zu den Prämien zählen beispielsweise Einkaufsgutscheine und Rabatte für den Lidl-Onlineshop und die Lidl-Filialen. Darüber hinaus können die App-Nutzer an exklusiven Gewinnspielen teilnehmen und verschiedene Preise wie einen von fünf Samsung 55MU6199 55 Zoll Smart-TVs oder eins von drei iPhone 8 in Spacegrau mit 256 GB gewinnen. Die App ist ab 28. Mai kostenlos im Apple App-Store (ab iOS 10) und Google Play Store (ab Android 6) erhältlich. Weitere Informationen zur „Lidl GoalgettAR App“ gibt es online unter www.lidl.de/wmapp. Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Größter Headliner bestätigt: Lidl rockt bei Rock am Ring und Rock im Park

170.000 Musikfans „Voll versorgt“ mit den RockShops auf den größten Zwillingsfestivals Deutschlands

Bei diesem Super-Act wollen alle in der ersten Reihe stehen: Lidl rockt auch in diesem Jahr am ersten Juni-Wochenende bei den zeitgleichen Musikfestivals Rock am Ring und Rock im Park wieder kräftig mit. Mit der „hardcore“ Erfahrung aus mittlerweile vier Festivaljahren bietet Lidl unter dem diesjährigen Motto „Voll versorgt“ in seinen beiden RockShops wieder alles, was die Festivalbesucher für vier Tage Rock´n´Roll brauchen – zum normal-günstigen Lidl-Preis. Damit der Spaß auch beim Einkaufen weitergeht, gibt es in der Lidl-Lounge an den RockShops ein volles Programm mit Riesenkicker, DJ und vielem mehr. Bier, Steaks und Bananen für 170.000 Festivalrocker Die Zahnbürste zu Hause vergessen, ins Zelt regnet es rein und das Bier ist bereits bei der Ankunft auf dem Zeltplatz leer? Lidl hat mit seinem Festivalsortiment aus bis zu 400 Food- und Nonfood-Artikeln für alle Festivalherausforderungen eine Lösung. Mit Backwaren, frischem Obst und Gemüse, Grillprodukten, gekühlten Getränken, Eiswürfeln und Snacks sowie einer passenden Auswahl an Kosmetik- und Sonnenschutzartikeln oder Camping-Produkten wie Grills, Schlafsäcke und Stühle überstehen die Rocker bestens das Festivalwochenende. Highlight-Aktionen für mehr Spaß beim RockShop-Einkauf Damit die Kräfte fürs Headbanging geschont bleiben, bietet Lidl mit dem „Crew-Karren“ einen Bollerwagen, um die Einkäufe direkt bis zum Zelt zu fahren. Wer vor der Bühne die Aufmerksamkeit von Muse, Gorillas und Co. auf sich ziehen will, dem verpasst der Lidl-Friseur ein neues Styling. Und damit alle nachts zurück zum Zelt finden, können die Festival-Crews individuelle Flaggen gestalten. Bei allen Highlights lohnt sich aber auch der Blick auf den Kassenzettel: Die ersten 100 RockShop-Kunden mit einer Schnapszahl in der Kassenbon-Nummer gewinnen einen Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro. Unter den Hashtags #lidlrockshop und #lidlvollversorgt können die Besucher und Zuhausebleiber alle Aktivitäten rund um die RockShops auf den Social-Media-Kanälen von Lidl verfolgen.   Coole Location, starke Lidl-Crew Bis zu 18 Kassen, rund 2.000 Quadratmeter Fläche, extra Back- und Kühlbereiche – die RockShops haben es in sich. Bei Rock am Ring legt Lidl dieses Jahr sogar noch einen drauf: Zum ersten Mal wird beim größten Rockfestival Deutschlands eine der modernsten Zeltfilialen mit neuem Design und großen Glasfronten zur Bühne für die festivalroutinierten Lidl-Mitarbeiter. Und diese Crew hat Standing Ovations verdient: Circa 120 Mitarbeiter rocken jeweils die beiden RockShops, um die Besucher voll zu versorgen. Davon sind in diesem Jahr zum ersten Mal pro Filiale rund 40 Auszubildende von Lidl aus ganz Deutschland mit am Start. Diese Aktion gibt den Azubis die Möglichkeit, unter den speziellen Bedingungen einer Festivalfiliale neue Erfahrungen zu sammeln und zu zeigen, was in ihnen steckt. Öffnungszeiten Rock am Ring: •Mittwoch, 30. Mai: 16-22 Uhr •Donnerstag bis Sonntag, 31. Mai bis 3. Juni: 8-2 Uhr •Montag, 4. Juni: 8-12 Uhr Öffnungszeiten Rock im Park: •Donnerstag bis Sonntag, 31. Mai bis 3. Juni: 8-2 Uhr Hier weitere Informationen zu den RockShops: http://lidl.de/rockshop Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von 68,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 20,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Lidl erhält Auszeichnung für nachhaltigen Zuchtfisch

Alle Fische und Schalentiere aus Aquakulturen im Festsortiment ab 1. Mai 2018 mit dem ASC-Siegel gekennzeichnet

Auf der diesjährigen Seafood Expo in Brüssel im April zeichnete die Organisation „Aquaculture Stewardship Council” (ASC) Lidl für sein nachhaltiges Engagement beim Einkauf von Zuchtfischen aus. Die Urkunde erhielt der Lebensmittelhändler anlässlich der Umstellung auf ausschließlich ASC-zertifizierte Artikel im dauerhaft gelisteten Eigenmarkensortiment an Fisch und Schalentieren. Das ASC-Siegel kennzeichnet verantwortungsvoll gezüchtete Fische und Meeresfrüchte aus Aquakultur. „Mit unserer Einkaufspolitik wollen wir die Fischerei und Aquakultur nachhaltiger gestalten. Nun sind wir soweit, dass wir unseren Kunden ausschließlich ASC-oder Bio-zertifizierte Fische und Schaltentiere aus Aquakulturen anbieten können“, erläutert Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland. „Nachdem seit Januar 2017 alle Fische und Schalentiere aus Wildfang im Tiefkühl- und Frischfischbereich mit dem MSC-Siegel gekennzeichnet sind, haben wir mit der ASC-Vollzertifizierung das zweite große Vorhaben in der nachhaltigeren Gestaltung unseres Fischsortiments umgesetzt.“ „Wir freuen uns, dass Lidl sein ehrgeiziges Ziel erreicht hat, bei Fisch aus Aquakulturen nur noch ASC- oder Bio-zertifizierte Rohwaren zu verkaufen“, sagt Barbara Janker, Commercial Marketing Manager beim Aquaculture Stewardship Council. „Bereits zu Beginn unserer Zusammenarbeit mit Lidl haben wir die öffentliche Selbstverpflichtung des Discounters zu nachhaltigerem Fisch begrüßt. Sein kontinuierliches Engagement trägt maßgeblich zum Ausbau verantwortungsvoll bewirtschafteter Aquakulturbetriebe bei.“ Nachhaltige Gestaltung des Fisch-Sortiments Seit vielen Jahren setzt sich Lidl für einen verantwortungsvollen Umgang mit Meerestier- und Fischprodukten ein, um die weltweiten marinen Ökosysteme zu schützen und zu erhalten. Bei der Sortimentsgestaltung konzentriert sich das Unternehmen beispielsweise auf möglichst ungefährdete Fische und Meeresfrüchte, die mit schonenden Fangmethoden gefischt werden und somit der Beifang und Fang von Jungfischen reduziert wird. Weitere Informationen zum Einkauf von Fisch, Schalentieren und deren Erzeugnissen finden Sie in unserem Positionspapier: https://www.lidl.de/de/asset/other/Positionspapier-Fisch_20170404.pdf   Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von 68,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 20,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.