Expo Real 2018: flexibel@Lidl

05.10.2018 10:10:00 | Neckarsulm/München

Visualisierung der Lidl-Projektentwicklung in der Domagkstraße in München.

Visualisierung der Lidl-Projektentwicklung in der Domagkstraße in München. | Foto: Lidl

PRESSEKONTAKT

Pressestelle Lidl Deutschland
presse@lidl.de
07132/30 60 90

KATEGORIEN

Immobilien

- Nahversorgung für Stadt und Land: Lidl stellt Projektentwicklung und modulare Filialbauweise vor
- Lidl erhält als erstes Unternehmen das DGNB-Basiszertifikat für die Mehrfachzertifizierung nach dem neuen Kriterienkatalog 2018
- Erfolgreiche Projektentwicklung in München: Lidl-Filiale, ergänzende Gewerbeflächen und Büros für die Parkstadt in Schwabing
- Interessante Karrieremöglichkeiten in den Lidl-Immobilienteams



Nähe zum Kunden, Versorgung im urbanen und ländlichen Raum: Lidl stellt von 8. bis 10. Oktober auf der wichtigsten Immobilienmesse Europas, der Expo Real, seine flexiblen Filialkonzepte vor. Das Unternehmen möchte neue Standorte in ganz Deutschland erschließen und Projektentwicklungen in den Ballungsräumen voranbringen. „In den kommenden Jahren wollen wir weiter intensiv in den Bau neuer Filialen und in die Modernisierung unseres bestehenden Filialnetzes investieren“, erklärt Alexander Thurn, Geschäftsleiter Immobilien Lidl Deutschland. „Damit investieren wir direkt in die Entwicklung und Versorgung von Städten und Gemeinden sowie die regionale Wirtschaft.“

Insbesondere die neue Urbanität verändert dabei die Anforderungen an den Städtebau und fordert innovative Planungskonzepte. Die hochverdichteten Stadtteile in den großen Metropolen machen individuelle Projektentwicklungen nötig, um die wenigen vorhandenen Flächen optimal zu nutzen und die Ziele der Stadt- und Quartiersentwicklung mit flexiblen und kundenfreundlichen Einzelhandelskonzepten zu verbinden. Diesen Herausforderungen will sich Lidl auch verstärkt mit Partnern aus der Immobilienwirtschaft stellen.

Lidl-Filialkonzept erhält DGNB-Zertifikat für Masterplan

Bei der Expansion legt Lidl großen Wert auf die Nachhaltigkeit und setzt neue Maßstäbe beim Bau von Filialgebäuden: Der Lebensmitteleinzelhändler lässt sein aktuelles Filialkonzept nach dem umfassenden Kriterienkatalog der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizieren. Lidl erhält damit als erstes Unternehmen überhaupt das Basiszertifikat für Mehrfachzertifizierungen nach dem neuen Kriterienkatalog der Version 2018 des DGNB-Systems. Die DGNB überreicht das Zertifikat am 9. Oktober 2018 um 14.15 Uhr am Lidl-Stand an Jens-Peter Rohmann, Geschäftsführer Filialbau bei Lidl Deutschland.

Rohmann erklärt: „Nachhaltigkeit hat einen enorm hohen Stellenwert beim Bau unserer Filialgebäude. Der breit aufgestellte Kriterienkatalog der DGNB-Zertifizierung ermöglicht uns, unser Entwicklungspotenzial beim nachhaltigen Bauen genau zu identifizieren. So können wir an den richtigen Stellschrauben drehen und die Nachhaltigkeit unseres Filialnetzes weiter vorantreiben.“

Das Konzept der DGNB-Zertifizierung ist weit gefasst und betrachtet durchgängig alle wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens, die sechs Themenfelder „Ökologie“, „Ökonomie“, „soziokulturelle und funktionale Aspekte“, „Technik“, „Prozesse“ und „Standort“ umfasst.

Lidl-Filiale und Büros für die Parkstadt Schwabing

Im Rahmen der Expo Real wird Lidl darüber hinaus seine jüngste Projektentwicklung vorstellen: In der Parkstadt Schwabing entsteht der neue Versorgungsschwerpunkt für die dort lebende und arbeitende Bevölkerung. Der fünfgeschossige Neubau zeichnet sich durch eine Mischung aus Einzelhandel, Gewerbe sowie Büros aus und ist durch seine Gestaltung und Form des Baukörpers vollständig in das urbane Umfeld integriert.

Lidl selbst hat die gesamte Projektentwicklung vom Grundstückskauf über Projektierung bis hin zum Genehmigungsverfahren übernommen. Lidl plant, das Objekt zu veräußern und das Erdgeschoss als Mieter zu übernehmen.

Interessante Karrieremöglichkeiten in den Lidl-Immobilienteams

Als wichtiger Player im Immobiliengeschäft stellt Lidl auf dem Career Day der Expo Real vielfältige Karrieremöglichkeiten und Aufgabenbereiche innerhalb des Unternehmens vor: Bauingenieure, Architekten, Wirtschaftsingenieure, Immobilienökonomen oder Wirtschaftsgeografen sowie vergleichbaren Fachkräften mit fundierter Berufserfahrung werden vom Unternehmen ebenso gesucht wie Absolventen. Abiturienten können sich über die Dualen Studiengänge „Immobilienwirtschaft“ sowie „Bauingenieurwesen“ mit ihren verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten informieren. In diesem Jahr unterstützt Lidl zudem den Verein WiBiNET e.V., um Studierenden der TU Darmstadt einen Besuch der Messe zu ermöglichen.


Die Termine von Lidl Deutschland am Lidl-Stand Halle C2, Stand 440:

- Montag, 8. Oktober 2018, 13.30 Uhr: Vielfalt in der Expansion
André Rojer, Bereichsleiter Immobilien Lidl Deutschland
Marek Franz, Leiter Lidl-Immobilienbüro München
- Dienstag, 9. Oktober 2018, 14.15 Uhr: Verleihung DGNB-Basiszertifikat
Johannes Kreißig, Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
Jens Peter Rohmann, Geschäftsführer Filialbau Lidl Deutschland
Frank Schulz, Bereichsleiter Filialbau Lidl Deutschland
- Dienstag, 9. Oktober 2018, 14.45 Uhr: Projektentwicklung aus der Sicht eines Discounters
Alexander Thurn, Geschäftsleiter Immobilien Lidl Deutschland
Jens Peter Rohmann, Geschäftsführer Filialbau Lidl Deutschland

Lidl beim Career Day: 10. Oktober 2018, Lounge Eingang West, Stand 18



Über Lidl Deutschland:
Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt rund 10.500 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

MEDIENINHALTE

Pressekits (1)
Bilder (1)
Dokumente (1)
  • Visualisierung der Lidl-Projektentwicklung in der Domagkstraße in München.

    Expo Real 2018: flexibel@Lidl

    Neckarsulm/München, 05.10.2018 10:10:00

    Dokumente (1) Bilder (1)
    Download
  • Visualisierung der Lidl-Projektentwicklung in der Domagkstraße in München.

    Expo Real 2018: flexibel@Lidl

    Neckarsulm/München, 05.10.2018

    Format: JPEG
    Auflösung: 4829 x 2716
    Dateigröße: 9.45 MB
    Download
  • Expo Real 2018: flexibel@Lidl

    Neckarsulm/München, 05.10.2018

    Format: PDF
    Dateigröße: B
    Download

WEITERE MELDUNGEN

Vom Fleischesser zum Fleischgenießer: Der Lidl-Fleischsommelier bringt Kunden ab sofort die Vielfalt des Fleischgenusses näher

Flanksteak? Kalbsnuss? Schweine-Filetkotelett? Wer hier überlegen muss, woher die jeweiligen Teilstücke aus einem Tier stammen, befindet sich in guter Gesellschaft. Nicht viele können aus dem Stand erklären, was das Besondere an diesen Fleischschnitten und Teilstücken ist, die immer beliebter werden. Mit Frank, dem Lidl-Fleischsommelier, hat das Unternehmen einen ausgewiesenen Experten in den eigenen Reihen, der ab sofort sein Wissen rund um Steaks & Co. auch an Kunden weitergibt. „Es ist meine Mission, Menschen den vielfältigen Fleischgenuss näherzubringen“, sagt Frank, der seit fast zehn Jahren bei Lidl ist. Ausgewiesene Fleisch-Expertise im Handzettel und auf Microsite www.lidl.de/Frank Die Entscheidung, einen eigenen Fleischsommelier auszubilden, ist bei Lidl schnell gefallen. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen begonnen, in der Aktion verschiedene hochwertige Steaks und Teilstücke anzubieten: Kunden konnten vom Flanksteak bis zum Côte de Boeuf auch mal eher außergewöhnliche Steaks probieren. „Unser Experte Frank liefert Fleischliebhabern einen echten Mehrwert: Er erklärt ihnen, woher welches Teilstück stammt, welche Besonderheiten es auszeichnet und wie sie es am besten zubereiten“, erläutert Jürgen Achenbach, Geschäftsführer Marketing bei Lidl Deutschland. „Deshalb haben wir uns entschlossen, seine Tipps in unseren Handzetteln zu veröffentlichen. Auch die Microsite von Frank bespielen wir regelmäßig mit neuen Inhalten. So stellt er zum Beispiel wöchentlich neue Fleischaktionsartikel vor.“ Fleischsommelier Frank: Geprüfte Kompetenz und ausgeprägte Leidenschaft Als Metzgermeister und mit 20 Jahren Berufserfahrung weiß Frank, worauf es beim Fleisch ankommt. Durch die zusätzliche Ausbildung zum Fleischsommelier hat er sein Fachwissen weiter vertieft und widmet sich dem Fleischgenuss mit Leib und Seele. Von der Verarbeitung bis zur Veredelung von Wurst und Schinken sowie regionale und internationale Spezialitäten und neueste Trends in der Fleischgenießerbranche – Frank kennt sich aus und gibt sein Wissen ab sofort weiter. Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Lidl-Kunden knacken 15-Millionen-Euro-Marke bei der Pfandspende

Die Tafel und Lidl bedanken sich mit Kundenüberraschungsaktion in Alzenauer Filiale

Im zehnten Jahr der Lidl-Pfandspende haben Kunden in den vergangenen Monaten eine weitere Million Euro an den Dachverband der deutschen Tafeln gespendet und damit die 15-Millionen-Euro-Marke durchbrochen. Lidl und die Tafel Deutschland haben diesen Meilenstein zum Anlass genommen, Pfandspender in einer Alzenauer Lidl-Filiale persönlich zu überraschen und sich für die Spendenbereitschaft zu bedanken. Zwei Kundinnen, die zur Gesamtspendensumme von 15 Millionen Euro beigetragen haben, erhielten zum Dank einen 25-Euro-Einkaufsgutschein von Lidl und einen „Fairtrade“-Blumenstrauß. „Seit 2008 gibt es die Möglichkeit, an unseren Pfandautomaten den Pfandbetrag direkt an die Tafeln zu spenden. Ich bin jedes Mal überwältigt, wie viele Kunden bereit sind, mitzumachen und damit Bedürftigen in Deutschland zu helfen. Ein großes ‚Dankeschön‘ an alle, die heute und in den letzten zehn Jahren Teil der Aktion ‚Gute Tat am Automat‘ waren“, sagt Melanie Berberich, Geschäftsleiterin bei Lidl Deutschland. Anlässlich des diesjährigen Doppeljubiläums 25 Jahre Tafel Deutschland und 10 Jahre Lidl-Pfandspende hat Lidl bereits im März eine „Kauf-1-mehr“-Aktion organisiert, bei der Kunden in den Filialen Lebensmittel direkt und unkompliziert an die Tafel und damit an bedürftige Menschen spenden konnten. 10 Jahre vertrauensvolle Kooperation von Lidl und den Tafeln Seit mehr als 10 Jahren arbeitet Lidl mit dem Dachverband der Tafeln zusammen. Das Unternehmen unterstützt die Tafeln durch tägliche Lebensmittelspenden und über die Ausstattung seiner Pfandautomaten mit einem Spendenknopf für die Tafeln. Mittlerweile ermöglichen über 6.000 Pfandautomaten in rund 3.200 Filialen den Kunden bei der Rückgabe von Leergut, einen Teilbetrag oder den gesamten Pfandbetrag an den Tafel Deutschland e. V. zu spenden. „Wir sind begeistert, dass die Spendenbereitschaft der Lidl-Kunden weiterhin ungebrochen ist und sich über die Jahre sogar erhöht hat. Mit dem Geld konnten wir bis heute deutschlandweit rund 2.000 gemeinnützige Projekte umsetzen. Wir bedanken uns daher bei allen Spendern, die dies möglich gemacht haben“, freut sich Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e.V. Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

#LETSLOVESUMMER: Verkaufsstart der Sommerkollektion von Lidl und Heidi Klum am 21. Juni in allen Filialen

Im Onlineshop sind die Looks im Boho-Chic für Frauen und Mädchen bereits ab 10. Juni erhältlich

Zum offiziellen Sommeranfang am Donnerstag, 21. Juni 2018, bringen Lidl und Heidi Klum im Rahmen der „Lidl Fashion Week“ ihre vierte gemeinsame „esmara by Heidi Klum“-Kollektion #LETSLOVESUMMER“ in die Filialen. Wer bis dahin nicht mehr warten möchte, kann die sommerlichen Looks im Bohemian-Stil mit locker-luftigen Stoffen, bunten Mustern und verspielten Details bereits ab dem 10. Juni im Lidl-Onlineshop bestellen. „In der anstehenden ‚Lidl Fashion Week‘ dreht sich alles um leichte Sommer-Styles im Boho-Chic. Gemeinsam mit Heidi Klum freuen wir uns, großen und kleinen Damen den angesagten Look in unseren Filialen und im Onlineshop zum Lidl-Preis anzubieten“, sagt Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland. Coole Sommeroutfits für kleines Geld Trendbewussten Frauen und Mädchen bieten luftige Maxikleider, verzierte Shorts, farbenfrohe Shirts und flache Sandalen unzählige Möglichkeiten für individuelle Styles. Die Sommermode in einer Preisspanne von rund 3 bis 15 Euro überzeugt durch cooles Denim, modische Fransen, bunte Bommeln und orientalische Ornamente. Neben Damenbekleidung (in den Größen 34 bis 44), Schuhen (in den Größen 36 bis 41) und Accessoires umfasst die Kollektion auch Kinderkleidung (in den Größen 86 bis 116). Die Damen- und Mädchenkollektion ist im Onlineshop und eine Woche lang in den 3.200 Lidl-Filialen erhältlich. International wird sie in über 10.000 Lidl-Filialen in 28 Ländern und vier Onlineshops angeboten. Instagram: @lidlde Facebook: Lidl Deutschland #LETSLOVESUMMER #esmarabyheidiklum   Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Lidl weitet gentechnikfreies Sortiment im Fleisch- und Wurstwarenbereich aus

„Lidl Soja-Initiative“ fördert langfristig den nachhaltigeren Soja-Anbau ohne Gentechnik für die Erzeugung von tierischen Produkten

Lidl Deutschland hat das gentechnikfreie Sortiment um die ersten Wurstprodukte und weitere Fleischartikel ergänzt. Ab sofort sind bundesweit in allen Lidl-Filialen die 2×200 Gramm-Geflügelfleischwurst und der 200 Gramm-Stapelpack-Geflügelbrühwurst der Eigenmarke „Dulano“ nur noch ohne Gentechnik erhältlich. Regional wurden sieben Schweinefleischartikel der regionalen Eigenmarke „Ein gutes Stück Bayern“ umgestellt. Damit hat Lidl einen weiteren Schritt umgesetzt, um die Anzahl der Lebensmittel ohne Gentechnik bundesweit kontinuierlich zu erhöhen. So können Kunden bereits jetzt auf eine große Auswahl an gentechnikfreien Milch- und Molkereiprodukten wie Naturjoghurt, Emmentaler Scheiben oder frische und haltbare Milch zurückgreifen. „Wir freuen uns, dass wir mithilfe der Umstellung der Futtermittel auf gentechnikfreies Soja weitere Produkte durch Artikel ohne Gentechnik ersetzen konnten. Im nächsten Schritt wollen wir deutschlandweit gentechnikfreie ‚Prime Burger‘ aus Rindfleisch einführen“, erläutert Christof Mross, Geschäftsführer im Einkauf bei Lidl Deutschland. „Hinsichtlich der Erzeugung von Rindfleisch- und Schweinefleischerzeugnissen ist es unser langfristiges Ziel, bei Lidl-Eigenmarken ausschließlich nachhaltigere und gentechnikfreie Futtermittel einzusetzen. Dazu benötigen wir jedoch eine größere Menge Soja aus gentechnisch freiem Anbau.“ „Lidl Soja-Initiative“ – weitere Teilnehmer willkommen Soja ist ein zentraler Bestandteil des Tierfutters für die Erzeugung vieler Produkte. Um den Grundstein für eine sukzessive Erhöhung der bisher gering verfügbaren Menge an nachhaltigerem und gentechnikfreiem Soja zu legen, hat Lidl im Januar 2018 die länderübergreifende „Lidl Soja-Initiative“ gestartet: In Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation „ProTerra Foundation“ fördert Lidl finanziell die Umstellung auf einen nachhaltigeren und gentechnikfreien Soja-Anbau im Hauptproduktionsland Brasilien. Der „ProTerra“-Standard zertifiziert dabei ausschließlich gentechnikfreies Soja entlang der gesamten Lieferkette. Er verpflichtet zu nachhaltigeren landwirtschaftlichen Praktiken und gibt für bessere Arbeitsbedingungen und den Schutz der Gemeinden Standardkriterien in den Bereichen „Arbeitssicherheit“ sowie „Kinder- und Zwangsarbeit“ vor. „Die ‚Lidl Soja-Initiative‘ ist aktuell noch am Anfang. Die ersten Tonnen Sojabohnen sind zertifiziert und allein in diesem Jahr investieren wir etwa eine halbe Million Euro in den nachhaltigeren und gentechnikfreien Soja-Anbau, um unser Zwischenziel von 65.000 Tonnen zertifiziertem Soja in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erreichen“, sagt Mross. „Langfristig streben wir getrennte Warenströme von zertifiziert nachhaltigerem und gentechnikfreiem Soja an. Aufgrund der mehrteiligen Lieferkette ist dies aktuell noch nicht durchgängig realisierbar und bedarf daher der Zusammenarbeit möglichst vieler Branchenteilnehmer. Entsprechend würden wir uns freuen, wenn sich weitere Handelskollegen, Lieferanten oder Erzeuger anschließen und aktiv den nachhaltigeren Soja-Anbau ohne Gentechnik fördern.“ Zielsetzung von Lidl zum Einsatz von Soja Der Import von zertifiziert gentechnikfreiem und nachhaltigerem Soja aus der „Lidl Soja-Initiative“ ist eine von drei Maßnahmen in der Strategie zum Einsatz von Soja. Vorrangig will Lidl die Nutzung von Soja langfristig durch heimische Eiweißfutteralternativen wie zum Beispiel Rapsschrot reduzieren. Sollte sich der Soja-Anteil beispielsweise aufgrund eines geringeren Proteingehaltes nicht durch Alternativen ersetzen lassen, bevorzugt Lidl Soja aus der Europäischen Union. Solange die Notwendigkeit des Imports von Soja besteht, will Lidl ausschließlich auf zertifiziertes, gentechnikfreies und nachhaltigeres Soja, beispielsweise aus Brasilien, umstellen. Über Lidl Deutschland: Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.